AGB

Unsere Allgemeinen Geschäftsbedingungen (AGB)

§1. Allgemeines Geltungsrecht: Allgemeine Geschäftsbedingungen (Verkaufs- und Lieferbedingungen) der Grimme Handelsgesellschaft m.b.H. FN 67758 w, Sitz: Beschlägestraße 3-4, A-2353 Guntramsdorf. Diese AGB der Fliesendorf Grimme Handelsgesellschaft m.b.H. (im Folgenden „Fliesendorf“) gelten für sämtliche Bestellungen des Kunden im Online-Shop von Fliesendorf. Allgemeine Geschäftsbedingungen des Kunden finden insgesamt keine Anwendung, auch dann nicht, wenn sie diese AGB lediglich ergänzen. Alle unsere Angebote, Verkäufe und Lieferungen erfolgen ausschließlich auf Grund der nachstehenden Verkaufs- und Lieferbedingungen, auch wenn nicht ausdrücklich darauf hingewiesen ist; durch die Auftragserteilung des Käufers und korrespondierender Annahmeerklärung (auch schlüssig) durch uns, gelten sie als vereinbart und stellen einen Vertragsbestandteil dar. Von den nachfolgenden Geschäftsbedingungen abweichende Vereinbarungen haben nur Gültigkeit, wenn sie in schriftlicher Form getroffen wurden.
1.1 Alle Vereinbarungen, die zwischen uns und dem Kunden im Zusammenhang mit einer Bestellung über den Online-Shop getroffen werden, sind im Kaufvertrag, diesen AGB, und der per E-Mail versandten Bestellbestätigung niedergelegt. Mit seiner Bestellung erkennt der Kunde die im Zeitpunkt der Bestellung gültigen AGB an. Personenbezogene Daten unserer Kunden werden ausschließlich im Rahmen der gesetzlichen Regelungen verarbeitet. Bitte beachten Sie unsere Datenschutzerklärung.
2.1 Abbildungen, Zeichnungen sowie andere Materialien, die zu unseren Angeboten gehören („Produktinformationen“), dienen grundsätzlich allein der allgemeinen Präsentation der Ware. Änderungen und Irrtümer in Produktinformationen bleiben bis zur Abgabe der Bestellung vorbehalten. Wir stehen vorbehaltlich der in § 11 getroffenen Regelungen vertraglich nicht dafür ein, dass die dem Kunden verkauften Waren in der vom Kunden gewählten Konfiguration zueinander kompatibel sind und mangelfrei gemeinsam oder mit anderen Einrichtungen des Kunden genutzt werden können. Als durch den Verkäufer zugesichert gelten nur solche Eigenschaften der Ware, die von uns in Textform (z.B. Brief, Fax, E-Mail) ausdrücklich als zugesicherte Eigenschaften bezeichnet worden sind.

§2. Vertragsabschluss: Die Darstellung der Waren im Online-Shop ist kein rechtlich verbindlicher Antrag auf Abschluss eines Kaufvertrags durch den Verkäufer, sondern nur ein unverbindlicher Online-Katalog. Zur Abgabe einer Bestellung im Online-Shop muss der Kunde zunächst die von ihm gewünschte/n Ware/n in den virtuellen Warenkorb legen. Anschließend kann er zur „Kassa“ gehen und dort, gegebenenfalls nach Einrichtung eines Kundenkontos, die zum Vertragsschluss erforderlichen Daten eingeben, die vom Kunden jederzeit bis zum Abschluss der Bestellung geändert werden können. Erst mit gesetzter Zahlungsaktion gibt der Kunde gegenüber dem Verkäufer einen rechtlich verbindlichen Antrag auf Abschluss eines Kaufvertrags ab. Der Kaufpreis ist mit Vertragsschluss fällig.

§3. Preise: Alle unsere Angebote, ob schriftlich, mündlich oder telefonisch, sind, wenn nicht ausdrücklich anders vermerkt, stets freibleibend.
3.1 Für die bestellten Waren gelten die Preise am Tag der Bestellung, die in der Bestellbestätigung nochmals genannt werden. Alle Preise verstehen sich inklusive Mehrwertsteuer und zuzüglich etwaiger Liefer- und Versandkosten.

§4. Zahlungsmittel und – bedingungen: Zahlungen akzeptieren wir grundsätzlich via Sofortüberweisung, Paypal, Visa und Mastercard. Auch bei Abholung der Ware im Ladenlokal hat zuvor die Zahlung via Sofortüberweisung, Paypal oder mittels Visa und Mastercard zu erfolgen.
5.1. Die von uns gestellten Rechnungen sind sofort fällig und ohne Abzug zahlbar. Die Zahlung gilt erst als erfolgt, wenn wir über den Zahlbetrag verfügen können.
5.2 Lieferanten, Reisende und sonstige Vertreter sind ohne ausdrückliche, schriftliche und firmenmäßig gefertigte Inkassovollmacht zur Entgegennahme von Zahlungen nicht befugt. Zahlungen des Käufers werden zuerst auf Nebengebühren/Spesen, dann auf Zinsen und zuletzt auf das Kapital angerechnet. Bei Vereinbarung von Teilzahlungen tritt bei nicht rechtzeitiger und vollständiger Bezahlung (auch nur eines Teilbetrages) Terminverlust ein und wird damit die gesamte noch aushaftende Restforderung sofort fällig.

§6. Eigentumsvorbehalt: Die vom Kunden bestellte Ware bleibt bis zur vollständigen Zahlung des Kaufpreises Eigentum des Verkäufers. Bei Zugriffen Dritter auf die Vorbehaltsware hat der Kunde auf unser Eigentum hinzuweisen und den Verkäufer unverzüglich hierüber zu benachrichtigen.

§7. Lieferbedingungen/Lieferzeiten/Kosten:
7.1. Der Versand ist nicht Teil der geschuldeten Leistung und geschieht stets auf Rechnung und Gefahr des Käufers, sofern nicht ausdrücklich und schriftlich anders vereinbart worden ist. Für rechtzeitige Ankunft der Sendung übernehmen wir keine Haftung.
7.2. Die Lieferzeit beträgt ab Eingang der Zahlung des Kunden bei vorrätiger Ware drei bis sieben Werktage, wobei als Werktage die Tage von Montag bis Freitag mit Ausnahme gesetzlicher Feiertage gelten. In allen anderen Fällen gelten die im Online-Shop bei den einzelnen Waren genannten Lieferzeiten.
7.3. Für eine Bestellung von Artikeln mit unterschiedlichen Lieferzeiten gilt grundsätzlich die längste Lieferzeitangabe. Die bestellten Artikel werden grundsätzlich als Gesamtlieferung versandt. Wir liefern die Ware selbst oder unter Beauftragung von Dritten an die vom Kunden bei der Bestellung genannte Lieferanschrift, dies vorbehaltlich einer abweichenden Vereinbarung mit dem Kunden ebenerdig bis zur Bordsteinkante (bei Lieferung per Spedition) oder bis zu ersten Haustür (bei Lieferung per Paketdienst). Die Liefer- und Versandkosten trägt der Kunde; dies gilt auch, wenn auf Veranlassung des Kunden Teillieferungen vorgenommen werden und sich hierdurch die Versandkosten gegenüber einer Gesamtlieferung erhöhen.
7.3. Der Versand erfolgt grundsätzlich versichert. Wir bitten darum, etwaige bei der Entgegennahme der Ware sichtbare Schäden, auch solche an der Verpackung, vom jeweiligen Versandunternehmen in Textform (z.B. Brief, Fax, E-Mail) bestätigen zu lassen. Bei offensichtlichen Schäden an der Ware besteht für den Kunden eine Rügepflicht, deren Nichtbefolgung zum Verlust von Schadensersatzansprüchen führen kann.
7.4. Sollte die vom Kunden bestellte Ware ganz oder teilweise nicht vorrätig sein und sich aus diesem Grund die Lieferung der Ware verzögern, werden wir den Kunden hiervon unverzüglich in Textform (z.B. Brief, Fax, E-Mail) unterrichten. 
7.5. Der Kunde kann die Ware alternativ zum Versand bei uns im Ladenlokal abholen. Zu diesem Zweck wird die Ware ab dem in der Auftragsbestätigung genannten Zeitpunkt für den Kunden zur Abholung im Ladenlokal bereitgehalten. Kommissionierte Ware muss längstens, wenn nicht anders mit der Geschäftsleitung vereinbart, 3 Wochen nach Abschluss des Kaufvertrages abgeholt werden, ansonsten können wir keine Gewähr für weitere Bereitstellung der Ware übernehmen. Wir behalten uns im Fall des Annahmeverzugs vor, nach einer von uns dem Kunden gesetzten angemessenen Nachfrist zur Abholung vom Vertrag zurücktreten, ferner für den mit der weiteren Lagerung der Waren bis zur Abholung durch den Kunden oder unseren Rücktritt anfallenden Aufwand eine Bearbeitungsgebühr in Höhe von 5% des Warenwerts, mindestens jedoch 50,- EUR, in Rechnung zu stellen. Dem Kunden bleibt der Nachweis vorbehalten, dass uns ein Bearbeitungsaufwand überhaupt nicht entstanden oder dieser wesentlich geringer als die Bearbeitungsgebühr ist. Weitergehende Ansprüche des Verkäufers bleiben hiervon unberührt.
7.6. Jede Ware ist sofort bei Übernahme auf Menge und Zustand zu überprüfen, da spätere Reklamationen nicht anerkannt werden können.
7.7 Eine Rücknahme von Sonderfertigungen, sowie Bestellware (nicht Lagerware) ist nicht möglich

§8. Widerrufsbelehrung
Widerrufsrecht
Sie haben das Recht, binnen vierzehn Tagen ohne Angabe von Gründen diesen Vertrag zu widerrufen.

Die Widerrufsfrist beträgt vierzehn Tage ab dem Tag, an dem Sie oder ein von Ihnen benannter Dritter, der nicht der Beförderer ist, die Waren in Besitz genommen haben bzw. hat. Bei einem Vertrag über die Lieferung einer Ware in mehreren Teilsendungen oder Stücken beträgt die Widerrufsfrist vierzehn Tage ab dem Tag, an dem Sie oder ein von Ihnen benannter Dritter, der nicht der Beförderer ist, die letzte Teilsendung oder das letzte Stück in Besitz genommen haben bzw. hat.
Um Ihr Widerrufsrecht auszuüben, müssen Sie uns Fliesendorf Grimme Handelsgesellschafts m.b.H., Filiale: Brünnerstraße 239, 2201 Seyring, gerasdorf@fliesendorf.at) mittels einer eindeutigen Erklärung (z.B. ein mit der Post versandter Brief, Telefax oder E-Mail) über Ihren Entschluss, diesen Vertrag zu widerrufen, informieren.

Folgen des Widerrufs
Wenn Sie diesen Vertrag widerrufen, haben wir Ihnen alle Zahlungen, die wir von Ihnen erhalten haben, exklusive der Lieferkosten unverzüglich und spätestens binnen vierzehn Tagen ab Erhalt der Retourwaren zurückzuzahlen. Sie haben die Waren unverzüglich und in jedem Fall spätestens binnen vierzehn Tagen ab dem Tag, an dem Sie uns über den Widerruf dieses Vertrags unterrichten, an uns zurückzusenden oder zu übergeben. Wir können bei paketversandfähiger Ware die Rückzahlung verweigern, bis wir die Waren wieder zurückerhalten haben oder bis Sie den Nachweis erbracht haben, dass Sie die Waren zurückgesendet haben, je nachdem, welches der frühere Zeitpunkt ist. Die Frist ist gewahrt, wenn Sie die Waren vor Ablauf der Frist von vierzehn Tagen absenden. Wir lassen nicht paketversandfähige Waren durch eine Spedition bei Ihnen abholen. Sie tragen die unmittelbaren Kosten der Rücksendung der Waren. Bei nicht paketversandfähigen Waren betragen die Kosten des Rücktransportes durch die Spedition für Sie je Rücksendung höchstens 90 EUR innerhalb Österreichs. Sie müssen für einen etwaigen Wertverlust der Waren nur aufkommen, wenn dieser Wertverlust auf einen zur Prüfung der Beschaffenheit, Eigenschaften und Funktionsweise der Waren nicht notwendigen Umgang mit ihnen zurückzuführen ist.

Ausschluss des Widerrufsrechts
Sie können nicht widerrufen bei Verträgen zur Lieferung von Waren, die nicht vorgefertigt sind und für deren Herstellung eine individuelle Auswahl oder Bestimmung durch den Verbraucher maßgeblich ist oder die eindeutig auf die persönlichen Bedürfnisse des Verbrauchers zugeschnitten sind. Ihr Widerrufsrecht erlischt vorzeitig bei Verträgen zur Lieferung versiegelter Waren, die aus Gründen des Gesundheitsschutzes oder der Hygiene nicht zur Rückgabe geeignet sind, wenn ihre Versiegelung nach der Lieferung entfernt wurde.

§9. Gewährleistung: Wir gewährleisten für die von uns gelieferten Produkte nur die in österreichischen Normvorschriften entsprechende Qualität. Zur Entscheidung über die Qualitätsbeschaffenheit der gelieferten Produkte sind Atteste der zuständigen behördlich anerkannten Prüfstellen heranzuziehen. Alle darüberhinausgehenden Ansprüche, insbesondere auf Grund von Verarbeitungsmängeln, unsachgemäßer Lagerung etc. sind ausgeschlossen. Aufgrund der internationalen Bestimmungen der Keramikindustrie, sind bei auftretenden Qualitätsmängeln, Sortierfehler oder Farbabweichungen, die vor Verlegung zu prüfen sind, innerhalb von kompletten Paketen oder Paletten, die Verlegungsarbeiten sofort einzustellen und der Mangel in dringenden Fällen telefonisch, ansonsten schriftlich bekannt zu geben. Bei Nichtbeachtung kann keine Haftung für Verlegungskosten bzw. Materialersatzansprüchen, welche daraus resultieren, übernommen werden. Für Keramikplatten, welche von der Industrie als frostbeständig deklariert werden, sind folgende von der Industrie empfohlene Verlegungs- bzw. Verarbeitungshinweise zu beachten:
a) Gefällebeton; b) vollsatte Verlegung; c) Anbringung von durchgehenden Dehnungsfugen sowohl innerhalb des Belages (bei entsprechender Fläche) als auch bei sämtlichen anschließenden Fremdbaukörpern – wie bereits bestehende Bauteile, Treppenaufgänge usw. Darüber hinaus werden von uns keine Zusagen betreffend bedungener oder gewöhnlich vorausgesetzter Eigenschaften gemacht.
9.1 Für produktions- und materialbedingte Abweichungen in den Farbnuancen wird keine Gewähr geleistet.

§10. Gewichte, Maße und Unterlagen: Technische Angaben bezüglich Dimensionen, Farbe und Gewicht sind nur Annäherungswerte. Abweichungen sind zulässig.

§11. Beanstandung betreffend Sanitärkeramik etc.: Hiermit möchten wir ausdrücklich darauf hinweisen, dass Sanitärkeramik, Badewannen, Badezimmermöbel etc. sofort bei Übernahme auf Beschädigung und Vollständigkeit überprüft werden müssen, da bei diesen Waren die Möglichkeit von Transportschäden immer gegeben ist. Sanitärkeramik ist gegen Temperaturbeanspruchung durch heißes und kaltes Wasser unempfindlich. Die Glasuren sind kratzfest, lichtecht und alterungsbeständig. Sie sind säure-, lösungsmittel- und laugenbeständig gegenüber im Haushalt üblichen Reinigungsmitteln. Die Auflagefläche der sanitären Apparate entsprechen der Norm. Um Unebenheiten der Wand, bzw. des Bodens ausgleichen zu können, muss eine Ausgleichsmasse auf die Apparate-Auflagefläche aufgetragen werden. Dazu eignet sich Weißzement, Fugenweiß, Portlandzement usw. Keinesfalls Gips oder plastische Kitte benutzen. Die Verwendung von Ausgleichsmasse ist auch für die Prüfung nach DIN 1386 vorgeschrieben. Abmessungen, Gewichte und Farben unterliegen den üblichen keramischen Toleranzen. Insbesondere ist bei der Rohinstallation auf die fabrikationsbedingten Maßabweichungen gegenüber den Katalogmaßen Rücksicht zu nehmen. Einen wesentlichen Einfluss für die Beurteilung der Farbgleichheit hat die Beleuchtung. Wir bitten zu beachten, dass selbst bei gleicher Beleuchtung und bei gleichem Abstand von der Lichtquelle, allein durch die Verschiedenheit der Apparateformen und durch den Schattenwurf, subjektiv der Eindruck anderer Farbnuancen entstehen kann.

§12. Rücksendung der Ware: Sollten Sie Fragen zur Rücksendung haben, setzen Sie sich mit unserem Kundenservice (§ 11.9) in Verbindung und halten Sie die Bestellnummer zu Ihrer Bestellung bereit.
Angebote der II. Sortierung, Rest und gekennzeichnete Aktionsposten können nicht zurückgenommen oder umgetauscht werden. Auch eine Rücknahme von Sonderfertigungen, sowie Bestellware (nicht Lagerware) ist nicht möglich.
Bei keramischen Wand- und Bodenplatten, Mosaiken etc. können – wegen der produktionsbedingten Farbnuancenänderungen – Retourwaren nur unter der Voraussetzung der Anschlussmöglichkeit an den jeweils lagernden Farbton übernommen werden. Außerdem können Keramikwaren nur in kompletten Liefereinheiten (Paketen) zurückgenommen werden.
Senden Sie die Ware in der Originalverpackung zurück. Verwenden Sie eine zum sicheren Transport geeignete Verpackung einschließlich stabiler Umverpackung. Fügen Sie der Rücksendung eine Kopie der Rechnung oder des Lieferscheins bei. Dies gilt bei einer Abholung der Ware durch eine Spedition entsprechend.

§13. Bruchschaden: Der Versand ist nicht Teil der geschuldeten Leistung und erfolgt auf alle Fälle auf Gefahr des Bestellers, auch bei frachtfreier Lieferung. Bei vereinbarter Abholung durch den Käufer geht die Gefahr des zufälligen Untergangs oder einer Beschädigung der Ware zum Zeitpunkt der vereinbarten Abholung auf den Besteller über. Versicherungen zur Abdeckung des Bruchrisikos können vom Käufer abgeschlossen werden.

§14. Haftungsausschluss:
a) Die Bestimmungen des Produkthaftungsgesetzes idgF bleiben unberührt.
b) Unsere Haftung für Schäden und/oder Mangelfolgeschäden – aus welchen (Rechts-)Gründen auch immer – ist jedenfalls auf Vorsatz und/oder grobe Fahrlässigkeit beschränkt, sofern dies nicht zwingenden gesetzlichen Gewährleistungsbestimmungen widerspricht.

§16. Datenschutz
Wir verarbeiten personenbezogene Daten unserer Kunden ausschließlich im Rahmen der gesetzlichen Regelungen. Die Datenschutzerklärung in ihrer jeweils aktuellen Fassung finden Sie im Online-Shop unter „Datenschutz“.

§17. Anzuwendendes Recht, Gerichtsstand: Für den vorliegenden Vertrag gilt österreichisches Recht unter Ausschluss der Verweisungsnormen des österreichischen Gesetzes über das Internationale Privatrecht (IPRG) und der Bestimmungen des UN-Kaufrechtsabkommens. Erfüllungsort für beide Vertragsteile ist der Sitz unseres Unternehmens zum Zeitpunkt des jeweiligen Vertragsabschlusses. Ausschließlicher Gerichtsstand für alle Streitigkeiten aus dem durch Annahme einer Bestellung zustande gekommenen Vertrages ist das sachlich zuständige Gericht am Sitz unseres Unternehmens zum Zeitpunkt des jeweiligen Vertragsabschlusses. Der Verbrauchergerichtstand bleibt jedoch unberührt.

Die GRIMME Handelsgesellschaft m.b.H. schließt Verträge ausschließlich unter Zugrundelegung ihrer Allgemeinen Geschäftsbedingungen.

Zuletzt angesehen